Baby-Entwicklung: Baby mit 25 Wochen
Die 25. Lebenswoche Deines Babys

Baby dreht sich
© iStock, Jupiterimages
Inhalt: 
Babyentwicklung: Neues Hobby MaterialprüfungHenrys Video-Blog: Jetzt kommt's dickFamilienleben: Gesund zum Kinderarzt, krank zurück?Gesundheit und Ernährung: BadewannenspaßSpiel und Spaß: Schillernd schöne Seifenblasen

Babyentwicklung: Neues Hobby Materialprüfung

Jetzt, wo Dein Baby sicher zugreifen kann, hat es ein neues Hobby entwickelt: Materialprüfung. Universalwerkzeug: der Mund! Ganz gleich ob ein aufgeblasener Luftballon oder herumliegender Turnschuh, Mamas Smartphone oder Omis Brille: Alles Erreichbare wird zum Mund geführt und am besten noch ordentlich eingespeichelt. Eine schlaue Taktik, denn mit Zunge und Lippen lässt sich jedes Material noch viel besser erkunden als mit den Fingern. Und wichtige Informationen laufen direkt vom Mund ins Gehirn. Hier mehr darüber, warum Babys von der Hand in den Mund leben.

Henrys Video-Blog: Jetzt kommt's dick

Familienleben: Gesund zum Kinderarzt, krank zurück?

Während wir im Wartezimmer beim Arzt auf unseren U5 Termin warten, fällt es mir schwer, andere interessierte Kleinkinder mit Rixa spielen zu lassen. Bei dem einen läuft die Nase, beim nächsten hört sich der Husten grausam an. Bisher ist unser Baby mit noch wenig Keimen in Kontakt gekommen. Zum Glück will Rixa die Bücher und Spielsachen, die hier rum liegen, noch nicht haben.

Gesundheit und Ernährung: Badewannenspaß

Dein Baby liebt es, in der Badewanne zu plantschen? Dann haben wir hier witziges Spielzeug und Zubehör für die Wanne - und zum Haarewaschen, falls Dein Baby schon einen ordentlichen Haarschopf hat. Damit auch wirklich nichts passieren kann, hier die fünf wichtigsten Sicherheitstipps:

  • Niemals ein Baby oder Kleinkind in der Wanne allein lassen, auch nicht für kürzeste Zeit
  • Elektrische Geräte wie Fön und Rasierer ausstecken und sicher verstauen
  • Reinigungsmittel und Kosmetika ebenfalls unerreichbar für Kinder lagern
  • Nie heißes Wasser nachlaufen lassen, während das Kind in der Wanne sitzt. Verbrühungsgefahr!
  • Feststellbare Wasser-Temperaturregler auf 38 Grad begrenzen

Spiel und Spaß: Schillernd schöne Seifenblasen

Seifenblasen sind für Babys der absolute Renner. Und die schillernd schönen Bläschen selber machen ist zum Glück kein Hexenwerk: Eine gute Seifenlauge kannst Du blitzschnell aus einem halben Glas Wasser, einem Teelöffel Zucker und einem Teelöffel Spüli zaubern. Zack, kann es losgehen: Einen Strohhalm eintauchen, pusten, beobachten, fangen und zerplatzen lassen. Natürlich darf Dein Baby dabei keine Seifenlauge ins Gesicht bekommen!

Wichtig: Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Das eine krabbelt früh, sein erstes "Mama" kommt ihm aber vielleicht spät über die Lippen. Das andere schläft schon acht Stunden durch, will sich aber noch nicht umdrehen. Und ein drittes kann früher als alle anderen in der Krabbelgruppe frei sitzen, wacht aber nachts immer noch dreimal auf. Am besten können Eltern ihr Kind unterstützen, indem sie ihm sein eigenes Entwicklungstempo lassen. Hast Du trotzdem Zweifel, ob sich Dein Kind altersgerecht entwickelt, ist Dein Kinderarzt der richtige Ansprechpartner.

Mehr zum Thema: 
Eltern mit Baby, wirken genervt/überfordert
© Thinkstock - Noel Hendrickson
Mit Baby ist nichts mehr wie früher? Das geht auch anderen Paaren so!