Kuscheltiere
Zum Schmusen, Kuscheln - und Verschenken

Hund Gustav, Philibert der Esel oder das verrückte Schaf - alle haben sie eines gemeinsam: sie wollen trösten, gedrückt und ganz lieb gehabt werden. Hier stellen wir viele, viele süße Schmusetiere vor, die sich auf ein warmes Zuhause freuen - zum Verschenken oder selbst Behalten.

So süß - die muss man einfach lieb haben

Kuscheltiere: Zum Schmusen, Kuscheln - und Verschenken
In unseren beiden Bilderstrecken finden Sie niedliche, kuschelweiche und ausgefallene Schmusetiere. Stöbern Sie doch auch mal in unserem Partnershop www.baby-walz.de.

Witzige und originelle Kuscheltiere

Kuscheltiere sind alles, nur nicht langweilig! Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie der witzigsten und originellsten Kameraden aus Plüsch, Filz und Wolle!

Witzig & originell - Diese Stofftiere sind alles andere als langweilig

Read More

Warum Kuscheltiere so wichtig sind

Egal, ob Teddy, Schmusetuch oder Frottee-Entchen - es gibt kaum ein Kind, das kein Lieblingsteil hat. Ein simpler Grund dafür: Kuscheltiere sind ein beliebtes Geschenk und die meisten Kinder nennen eine ganze Kuscheltierparade ihr Eigen. Meist wählen sie zielsicher eines davon aus, und es wird zum besten Freund - weil es Sicherheit und Geborgenheit vermittelt: Kuscheltiere riechen nach einem selber, nach Mama, nach Bettchen, und sie sind unglaublich weich.

Ein weiterer Grund dafür: Kinder lieben Berührungen, nicht nur von ihren Eltern. Sind diese im wahren Sinne des Wortes nicht greifbar, bietet der Teddy wunderbaren Ersatz. "Babys und Kleinkinder haben das angeborene Bedürfnis, sich nachts an Mutter oder Vater anzuschmiegen", erklärt die Regensburger Entwicklungspsychologin Dr. Karin Grossmann. "Sobald sie alleine in einem Bett schlafen, brauchen sie ein Ersatzobjekt, das ihr Urbedürfnis nach Nähe stillt." Interessant: Bei den meisten Naturvölkern schlafen die Kinder die ersten Jahre bei den Eltern - Kuscheltiere sind dort vielfach unbekannt.

Vom richtigen Umgang mit Teddybär & Co.

  • Kaufen Sie waschbare, strapazierfähige Kuscheltiere.
  • Waschen Sie das Stofftier möglichst selten. Wenn's nicht anders geht: Geben Sie es Ihrem Kind mit in die Badewanne.
  • Ein Kuscheltier geht schnell verloren, behalten Sie es deshalb unterwegs im Auge.
  • Suchen Sie den Teddy geduldig, wenn er verschwunden ist. Kinder identifizieren sich mit ihrem Liebling: Ob Mama und Papa mich auch einfach zurücklassen würden?

Was tun, wenn der heißgeliebte Freund verloren geht?

Spenden Sie reichlich Trost, wenn das Kuscheltier wirklich weg ist. Bei folgenden Internetseiten können Sie eine Anzeige aufgeben - in der Hoffnung, dass sich ein Gegenpart findet, der Ihnen weiterhelfen kann:

www.kuscheltier-suche.de

www.ersatz-kuscheltier.de

Ein Tipp, der zwar nicht mehr hilft, wenn's zu spät ist - aber zur Vorsorge für den nächsten Verlust: Wenn Sie merken, dass ein Kuscheltier unersetzlich geworden ist: Dasselbe Tier nochmals kaufen, als stille Reserve.

Kuscheltierwiederfinder

Kuscheltiere: Zum Schmusen, Kuscheln - und Verschenken
Nie mehr Tränen! Geht das Kuscheltier an einem unbekannten Ort wie zum Beispiel im Kaufhaus oder auf der Straße verloren, erklärt eine Aufschrift auf dem am Kuscheltier befestigten Clip, wie man mit dem Besitzer via Internet in Verbindung treten kann.

idDOO Kuscheltierwiederfinder von idDOO: www.iddoo.com

Von:Benita Wintermantel