Präsentiert von: Rema Test Patrol

-w-Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel"
Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

Von der finnischen Marke Reima hatte meine Tochter bereits zwei Schneeanzüge und ich bin begeistert von der Qualität und dem Design. 

Nun wurde ich gefragt, ob wir eine Reima Fleece Jacke mit dem neuen ReimaGo Sensor testen wollen. Dieser Sensor zeichnet die täglichen Outdooraktivitäten des Kindes auf und man kann sich gemeinsamen anschauen, wie viel sich das Kind täglich bewegt hat. Da ich als Kind einen Schrittzähler an der Hose hatte und jeden Abend aufschrieb, wie viele Kilometer ich gelaufen bin, war ich gespannt, wie der Sensor als „moderner Schrittzähler“ funktioniert.
 

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

Die ReimaGo Fleecejacke kommt in gewohnter Reima Qualität daher. Weich, kuschelig und gut verarbeitet, dazu ein schönes Design, das meine Tochter sofort mit dem Satz „Die Jacke ist aber schön“ kommentierte. Es gibt noch weitere Herbst- und Winterprodukte, in die der Sensor eingeklickt werden kann, wie  Jacken und Schneeanzüge für Mädchen und Jungen. In der normalen Hosen-oder Jackentasche funktioniert der Sensor nicht.

Die kostenlose App für den ReimaGo Sensor funktioniert mit iPhone oder iPad (iOS 8 oder älter) und kann im App Store einfach heruntergeladen werden. Im Moment ist sie auf Englisch und Russisch. Die ReimaGO App wird ab Frühjahr 2017 auch für Android erhältlich sein.
 

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

In der App muss man sich mit der Emailadresse registrieren und kann danach die Namen und Fotos mehrerer Kinder eingeben. Diese bewegen sich dann in einer virtuellen Phantasiewelt durch verschiedene Level, je mehr sie sich bewegen. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, dass Kinder sich täglich mindestens eine Stunde aktiv bewegen sollen. Das dies vor allem bei Schulkindern mit kurzen Pausen und langen Schultagen leider nicht regelmäßig erfüllt wird, wissen wir sicherlich alle. Aber wie viel bewegt sich mein Kind täglich eigentlich?
 

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

Der ReimaGo Activitäts Sensor wird am Anfang aktiviert, in dem man ihn in die Hand nimmt und beide Daumen 10 Sekunden auf die Kontakte legt. Danach setzt man ihn in die dafür vorgesehene Tasche am Arm in die Halterung, schließt den Reißverschluss und kann den Sensor für theoretisch 6 Monate, bis zum nächsten Batteriewechsel, drin lassen. Regen hält er aus, zum Waschen würde ich ihn rausnehmen.
 

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

Nun kann es losgehen, der Sensor zählt alle Bewegungen auf, die das Kind draußen mit der ReimaGO Kleidung macht. Gibt es neue Bewegungen, die aufgezeichnet wurden, blinkt bei der App ein Blitz auf. Klickt man diesen an, läuft die ReimaGO-Figur innerhalb des Levels weiter. Die Level sind verschiedene Phantasiewelten. Kinder können ihre eigene Bewegung so bildlich sehen und die einzelnen Etappen motivieren zum Weitermachen. Denn erreicht man das Ende eines Levels, bekommt das Kind eine Art Medaille. Hat das Kind ein ganzes Regal voller Medaillen, kann man eine individuelle Belohnung mit einem passenden Bild festlegen. Ein Level entspricht der täglichen Empfehlung an intensiven Aktivitäten bei Kindern.
 

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

Die Eltern haben über die App die Möglichkeit, die tägliche und die wöchentliche Bewegung des Kindes einzusehen. Gerade wenn mein Kind länger in der Fremdbetreuung ist oder ich das Gefühl habe, es bewegt sich draußen zu wenig, kann diese App einen guten Einblick geben.
 
Anfangs war ich skeptisch, ob man es täglich schafft nachzuschauen, wie viel sich das Kind aktiv draußen bewegt hat. Ich würde sicher nicht täglich daran denken, sondern eher wöchentlich nachschauen. Aber meine Tochter ist durch die Jacke hochmotiviert, sich mehr zu bewegen und am Ende des Tages, ein neues Level zu schaffen. Sie fiebert quasi den Medaillen entgegen. Seit über einer Woche achtet sie in den Schulpausen und danach darauf, sich mehr zu bewegen. Auch an das tägliche nachschauen denkt sie! Ich habe vermutet, zeitlich schaffen wir es nicht. Aber es ist möglich! Und ich freue mich über die Motivation meiner Tochter. 
 

Testergebnis Bloggerin "Zuckersüße Äpfel": Die tägliche Bewegung des Kindes sichtbar machen? Wir haben die ReimaGo Kleidung getestet.
© http://www.zuckersuesseaepfel.de

Nach einer Testphase mit der ReimaGo Jacke kann ich sagen, dass es für mich Pro- und Contrapunkte für dieses Produkt gibt.

Pro

  • Die ReimaGo Kleidung ist interessant, für alle Kinder die sich für Technik und Apps interessieren und durch diese motivierbar sind.
  • Die ReimaGo Kleidung ist geeignet für Kinder, die sich täglich zu wenig bewegen, viel vor dem Fernseher oder Computer sitzen oder schlecht für Aktivitäten zu motivieren sind. Hier wird die mangelnde Bewegung für die Kinder sicht- und nachvollziehbar.
  • ReimaGo ist interessant für Eltern, deren Kinder ganztags in der Betreuung sind und die nicht wissen, wie viel sich das eigene Kind tagsüber wirklich draußen bewegt.

Contra

  • Ich kann schlecht abschätzen, in wieweit der Spaß an der Bewegung beim Kind zum innerlichen Wettbewerb werden kann. 
  • Bewegungen, die ohne das Kleidungsstück mit dem Sensor stattfinden, zum Beispiel im Haus oder wenn die Jacke bei einem sportlichen Training ausgezogen wird, werden nicht mitgezählt.

Habt Ihr auch Lust ein Produkt der finnischen Outdoorfirma mit Euren Kindern gratis zu testen? Reima will mehr über ihre Produkte erfahren, damit Eltern und ihre Kinder die Natur unbeschwert erkunden und spannende Outdoor Abenteuer erleben können. Alle deutschen und österreichischen Eltern können sich noch bis zum 30.Oktober 2016 hier bewerben, um wöchentlich eins der 30 Kleidungsstücke zu testen! Teilnehmen kann jeder, die Teilnahme ist gratis und ohne Verbindlichkeiten. Eine tolle Aktion!

Bis bald, Eure Tanja
 

29.09.2016