Schwangerschaftskalender
19. Schwangerschaftswoche (19. SSW)

SSW 19
© Lushpix Illustration

SSW 19

Inhalt: 
Wichtige Daten in der 19. SchwangerschaftswocheSSW 19: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-Video der WocheWichtig für Dich: Wie viele Kilos mehr sind okay?Für den Vater in der 19. SSW

Wichtige Daten in der 19. Schwangerschaftswoche

SSW: 19
Größe des Babys (SSL): 15 cm
Gewicht des Babys: 240 g

SSW 19: So entwickelt sich Dein Baby

Dein Baby wiegt jetzt fast so viel wie ein Päckchen Butter und sieht schon wie ein richtiger kleiner Mensch aus. Auf seinem Köpfchen wachsen die ersten Haare! Du kannst Dich selbst davon überzeugen: Zwischen der 19. und der 22. SSW steht die zweite Ultraschalluntersuchung an. Dabei prüft die Ärztin, ob sich Dein Baby zeitgerecht entwickelt und ob die Herztöne in Ordnung sind. Wahrscheinlich führt sie auch ein Organscreening durch. Dabei prüft sie Dein Baby buchstäblich auf Herz und Nieren - und alle anderen wichtigen Organe.  
Das Besondere für Dich bei dieser Ultraschall-Untersuchung: Dein Baby hat jetzt richtig menschliche Proportionen, und Du kannst es von Kopf bis Fuß betrachten. (Beim dritten großen Ultraschall-Termin wird es schon nicht mehr ganz auf den Bildschirm passen.) Vielleicht erwischst Du es sogar beim Daumenlutschen oder Strampeln! Jetzt kann die Ärztin meist das Geschlecht des Babys gut erkennen. Und manchmal, gerade bei Jungen, ist es auch für die Eltern kaum zu übersehen.

Ultraschallbilder aus dem 2. Trimester

Read More

Ultraschall-Video der Woche

Das Gehirn Deines Babys arbeitet in der 19. Schwangerschaftswoche auf Hochtouren. In unserem Ultraschall-Video kannst Du sehen, wie die Durchströmung des Gehirns in der mittleren Gehirnschlagader gemessen wird.

©  www.praenatalzentrum.de>

Wichtig für Dich: Wie viele Kilos mehr sind okay?

Aber es geht auch um Deine Gesundheit bei dieser Vorsorgeuntersuchung: Dein Arzt wird Deinen Blutdruck messen und Dein Gewicht kontrollieren. Wenn Du zugenommen hast, ist das ein gutes Zeichen. Es bedeutet nämlich, dass Dein Kind wächst und schwerer wird. Außerdem werden Gebärmutter und Plazenta größer, die Fruchtwassermenge nimmt zu und das Blutvolumen in Deinem Körper steigt an. Doch wie viel Gewichtszunahme ist okay? Und wann ist es zu viel? Das ist sehr individuell und hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab: Schlanke Frauen legen meist mehr zu als Frauen, die schon vor der Schwangerschaft ein paar Kilos mehr gewogen haben. Frauen, die Zwillinge erwarten, werden natürlich mehr zunehmen als Mütter, die nur ein Baby bekommen.
Als Faustregel gelten 1,5 Kilo Gewichtszunahme pro Schwangerschaftsmonat. Sorge Dich aber nicht, wenn Du ein bisschen unter oder über der Normalkurve liegst. Wichtig ist nur, dass Du gleichmäßig zunimmst. Wenn die Kurve plötzlich stark nach oben oder unten abweicht, wird Deine Ärztin das kontrollieren und nach der Ursache suchen.

Für den Vater in der 19. SSW

Junge oder Mädchen? Die wohl spannendste Frage für alle werdenden Eltern während der Schwangerschaft. Um die Geschlechtsbestimmung eines Ungeborenen ranken sich viele Ammenmärchen: Ein spitzer Bauch weist auf einen Jungen hin, hat die werdende Mutter mit Pickeln zu kämpfen, wird es garantiert ein Mädchen und auch ein Pendel über Mamas Bauch sagt eindeutig voraus, ob das Baby ein Junge oder ein Mädchen wird.
Der Gynäkologe Deiner Frau kann Dir spätestens bei der zweiten Ultraschalluntersuchung Gewissheit geben. Und? Darfst Du Dich über einen Jungen oder ein Mädchen freuen? Oder wollt Ihr es vielleicht gar nicht wissen und Euch erst bei der Geburt überraschen lassen? Dann sagt das der Ärztin auf jeden Fall vor der Untersuchung.

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.

Mehr zum Thema: 
Hebamme, Schwangere, Vorsorge
© Fotolia, Kzenon

Hebamme betreut Schwangere

Habt Ihr Fragen an unsere Hebamme?
Hier geht´s ins Forum