Schwangerschaftskalender
21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

SSW 21
© Lushpix Illustration

SSW 21

Inhalt: 
Wichtige Daten zu Deiner 21. SchwangerschaftswocheSSW 21: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-Video der WocheWichtig für Dich: Der GeburtsvorbereitungskursFür den Vater in der 21. SSW

Wichtige Daten zu Deiner 21. Schwangerschaftswoche

SSW: 21
Größe des Babys: 26,5 cm
Gewicht des Babys: 360 g

SSW 21: So entwickelt sich Dein Baby

Profil in SSW 20
Profil in SSW 20
© www.praenatalzentrum.de

Die Haut Deines Babys ist jetzt nicht mehr so durchsichtig wie vor zwei Wochen, und sein Körper leistet immer mehr: Die Lungenbläschen, die es zum Atmen brauchen wird, bilden sich aus, Leber und Milz beginnen mit der Produktion weißer Blutkörperchen, und die Zahnleisten für die Milchzähne werden angelegt.
Und noch etwas ist neu: Dein Kind beginnt zu hören! Gib seinen Ohren etwas zum Genießen: zum Beispiel ein selbst gesungenes Gute-Nacht-Lied und vielleicht ein bisschen Mozart. Leichte klassische Musik eignet sich nämlich gut für winzige Ohren. (Hier findest Du außerdem eine besonders schöne Musikauswahl für die Schwangerschaft von ELTERN.)
Wenn Dein Baby bestimmte Klänge oft hört, wird es sie auch nach der Geburt wiedererkennen. Von Papas tiefer Stimme bis zur Eingangsmelodie Deiner Lieblingsserie, von der Du Dir abends öfter eine Folge gönnst. Deine Stimme nimmt Dein Baby übrigens doppelt wahr: von außen durch die Bauchdecke, aber auch direkt durch Deinen Körper als Vibration.

Ultraschallbilder aus dem 2. Trimester

Read More

Ultraschall-Video der Woche

Auch die Nieren Deines Babys arbeiten in der 21. Schwangerschaftswoche bereits. In unserem Ultraschall-Video kannst Du die Durchblutung der Nierenaterien sehen.

©  www.praenatalzentrum.de

Wichtig für Dich: Der Geburtsvorbereitungskurs

Hast Du schon überlegt, ob Du einen Kurs zur Geburtsvorbereitung besuchen willst? Gerade, wenn Du Dein erstes Kind erwartest, ist das eine gute Sache. Auch, weil Du auf diese Weise gleich andere Schwangere kennenlernen kannst. Moderne Geburtsvorbereitung hat mit den Hechelkursen von früher übrigens nichts mehr zu tun. Falls Du unsicher bist, welcher Kurs für Dich der richtige ist, hier eine kleine Checkliste:

  • Möchtest Du lieber einen Kurs für Paare besuchen oder lieber einen nur für Frauen?
  • Soll es ein regelmäßiger Abendkurs sein? Dann am besten bald anmelden, denn solche Kurse beginnen meist mit der 25. SSW. Oder lieber ein kompakter Wochenend-Kurs? Dann hast Du noch etwas Zeit mit der Anmeldung.
  • Wünschst Du Dir in erster Linie eine körperliche Vorbereitung, oder hast Du auch viele Fragen über den Ablauf der Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit Baby? Frage nach, welchen Schwerpunkt der Kurs hat, wenn das nicht schon im Info-Material steht.
  • Weißt Du schon, wo Du entbinden willst? Dann lohnt auch ein Blick auf das Angebot der jeweiligen Klinik oder des Geburtshauses. Der Vorteil: Du fühlst Dich dort dann schon ein bisschen zuhause, wenn die Geburt losgeht. Und vielleicht lernst Du bei der Gelegenheit die Hebamme kennen, die Dich während der Geburt begleitet.

Einen Überblick, welche Methoden zur Geburtsvorbereitung angeboten werden, findest Du in unserer Übersicht von Akupunktur bis Zilgrei.

Für den Vater in der 21. SSW

Viele werdende Väter können sich Schöneres vorstellen, als mit fremden Paaren in einem Kurs Massagetechniken zu lernen und womöglich auch noch über ihre Gefühle zu sprechen. Andere Männer freuen sich dagegen auf die Gelegenheit, ganz praktisch zu lernen, wie sie ihre Partnerin während der Geburt unterstützen können. Wie geht es Dir? Falls Du Dir überhaupt nicht vorstellen kannst, einen Paarkurs zu besuchen, aber natürlich schon gerne wüsstest, was im Kreißsaal passiert und wie Du Deine Frau unterstützen kannst, wie wäre es mit einem Kompromiss? Zum Beispiel könnte Deine Frau einen Kurs allein besuchen und Dir jeweils nach den Terminen gemütlich auf dem Sofa das Wichtigste erzählen.
Ungewöhnlich, aber richtig gut: Du buchst auf eigene Kosten eine gemeinsame Vorbereitungs-Doppelstunde bei einer Hebamme. (Der Stundensatz liegt meist zwischen 30 und 50 Euro).

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.

Mehr zum Thema: 
SSW 21
Noch heiraten, bevor das Baby kommt?
Hier geht´s zum Forum