Schwangerschaftskalender
30. Schwangerschaftswoche (30. SSW)

SSW 30
© Lushpix Illustration

SSW 30

Inhalt: 
Wichtige Daten zu Deiner 30. SchwangerschaftswocheSSW 30: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-Video der WocheWichtig für Dich: Tipps für die ErstausstattungFür den Vater in der 30. SSW

Wichtige Daten zu Deiner 30. Schwangerschaftswoche

SSW: 30
Größe des Babys: 40 cm
Gewicht des Babys: 1400 g

SSW 30: So entwickelt sich Dein Baby

3D-Ultraschall Fuß und Nabelschnur
3D-Ultraschall
© www.praenatalzentrum.de

Dein Baby ist jetzt 40 cm lang - mit dem Ausstrecken im Bauch ist endgültig Schluss. Die meiste Zeit nimmt es die typische Embryonalhaltung mit verschränkten Armen und angezogenen Beinen in der Gebärmutter ein.
Käme Dein Kleines jetzt auf die Welt, könnte es immerhin schon seine Körpertemperatur selbstständig regulieren. Trotzdem bräuchte es für seine weitere Entwicklung sehr wahrscheinlich noch einige Zeit ein Wärmebett oder einen Brutkasten.
Träumt Dein Baby? Ja! Jedenfalls hat es so genannte REM-Phasen, bei denen sich die Augen hinter geschlossenen Lidern schnell hin und her bewegen. Sie gelten als äußere Zeichen des Traumschlafs. Ab der 28. SSW können Wissenschaftler sie bei Ungeborenen nachweisen. Was Dein Baby träumt, kann natürlich niemand wissen. Aber sicher ist: Sein Gehirn ist schon so weit entwickelt, dass es hören, sehen, fühlen und schmecken kann. Vielleicht haben seine Träume also mit dem zu tun, was es im Bauch wahrnimmt: dem rötlichen Licht, das durch die Bauchdecke dringt, den Stimmen und Geräuschen von außen, dem Geschmack des Fruchtwassers und natürlich sich selbst, etwa beim Nuckeln am Daumen.

Ultraschallbilder aus dem 3. Trimester

Read More

Ultraschall-Video der Woche

In dieser Woche gibt es für Dich in unserem Ultraschall-Video ein wunderschönes Profil zu sehen! Aber schau selbst!

©  www.praenatalmedizin-altona.de

Wichtig für Dich: Tipps für die Erstausstattung

Oh, diese süßen Söckchen und und winzigen Strampler! Kuschelige Jäckchen und witzige Mützen! Gibt es einen schöneren Grund zu Shoppen, als schon mal schicke Sachen für Dein Kleines auszusuchen? So eine kleine Einkaufsrunde ist auch ein bewährtes Heilmittel, wenn die Sehnsucht mal wieder besonders groß wird, Dein Baby doch endlich im Arm zu halten. Damit Du beim Shoppen nichts Wichtiges nichts vergessen, findest Du bei uns eine Liste für die Erstausstattung. Und hier noch ein paar Tipps aus der Praxis:

  • Wieviele Strampler, Bodys, Oberteile Du kaufst, hängt auch davon ab, wie oft Du die Waschmaschine laufen lassen willst. Es kann schon mal passieren, dass Du Dein Baby dreimal am Tag umziehen musst.
  • Größe 56 gilt zwar als Neugeborenengröße, aber viele Babys sind schon nach ein paar Wochen rausgewachsen. Also lieber nicht so viele Teile in der kleinsten Größe kaufen.
  • Natürlich ist für Dein Kleines nur das Beste gut genug. Aber ausschließlich Bio ist einfach zu teuer? Wer Kleidung second hand kauft, spart nicht nur Geld, sondern geht auch sicher, dass keine chemischen Rückstände mehr im Stoff hängen. Denn die sind längst rausgewaschen.
  • Wickeltaschen sind praktisch, weil man darin immer alles Nötige griffbereit hat. Aber Du kannst auch jede andere Tasche in der passenden Größe nehmen. Oder Ersatzwindel, Feuchttücher, Handtuch als Unterlage und Fläschchen in die Handtasche packen.

Für den Vater in der 30. SSW

Deine Liebste sieht jetzt einfach großartig aus, und Du würdest ihre üppigen Rundungen vor der Geburt noch gerne im Foto festhalten? Hier haben wir fünf Tipps für gelungene Bauchfotos:

  1. Wähle einen neutralen Hintergrund: eine weiße oder zart getönte Wand, ein pastellfarbenes Laken über eine Tür geworfen oder einfarbige Bettwäsche, falls Du das Shooting im Liegen auf dem Bett machen willst.
  2. Der nackte Babybauch Deiner Partnerin soll zu sehen sein, aber nicht unbedingt ihre Brüste? So geht’s lässig: Eine leichte weiße Bluse oder ein Bolerojäckchen überziehen, nicht zuknöpfen, sondern offen lassen - fertig.
  3. Fotografiere Deine Frau im Profil, und zwar am besten so, dass sie mit dem Rücken zum Fenster oder Lampe steht. Das gibt ein schönes Licht-Schatten-Verhältnis. Am besten bei hellem Tageslicht fotografieren, aber auch sonst den automatischen Blitz möglichst ausstellen.
  4. Bei kompakten Digicams die Einstellung “Porträt” wählen, bei Spiegelreflex-Kameras gilt: Blende auf!
  5. Experimentiert, macht Quatsch miteinander und schieße mindestens hundert Bilder - dann ist mit Sicherheit etwas Schönes dabei.

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.

Mehr zum Thema: 
Hebamme, Schwangere, Vorsorge
© Fotolia, Kzenon

Hebamme betreut Schwangere

Hast Du Fragen an unsere Hebamme?