Schwangerschaftskalender
7. Schwangerschaftswoche (7. SSW)

SSW 7
©  Lushpix Illustration

SSW 7

Inhalt: 
Wichtige Daten zu Deiner 7. SchwangerschaftswocheSSW 7: So entwickelt sich Dein BabyUltraschall-Video der WocheWichtig für Dich: So wird der voraussichtliche Geburtstermin berechnetFür den Vater in der 7. Schwangerschaftswoche

Wichtige Daten zu Deiner 7. Schwangerschaftswoche

SSW: 7
Größe des Babys (SSL): ca. 6 mm
Gewicht des Babys: noch nicht messbar

SSW 7: So entwickelt sich Dein Baby

3D-Ultraschallbild von Zwillingen
Zwillinge
© www.praenatalzentrum.de

Dein Baby wird jetzt immer mehr als kleiner Mensch erkennbar. Dabei misst es erst etwa 6 Millimeter. Am größten ist der Kopf, in dem sich schon jetzt ein Gesicht formt: Augenhöhle, Nasenlöcher und Mund –  in SSW 7 ist alles schon da! Arm- und Beinanlagen haben sich weiterentwickelt. Die Hände wirken noch wie kleine Paddel, die Füße sind kaum auszumachen. Am Ende dieser Woche hat sich das bereits geändert, denn kleine Furchen lassen dann schon Ansätze für Finger und Zehen erkennen. Etwa in dieser Woche bilden sich erste Muskelstränge. Dein Baby wird sie bald ausprobieren und sich das erste Mal bewegen, wenn auch noch unkontrolliert. Die großen inneren Organe wie Lunge, Nieren und der Verdauungstrakt sind nun angelegt. Die Leber produziert bereits rote Blutkörperchen. Da Dein Kind mit seinem großen Kopf eine gekrümmte Haltung einnimmt, wird die Größe in Scheitel-Steiß-Länge (SSL) gemessen, also vom Kopf bis zum Po.

Ultraschallbilder aus dem 1. Trimester

Read More

Ultraschall-Video der Woche

Du bist schon ganz neugierig auf das erste Ultraschall-Video Deines Babys? Die Eltern dieser beiden Würmchen dürfen sich gleich doppelt freuen. Eineiige Zwillinge sind unterwegs! Wie das beim Ultraschall in SSW 7 aussieht? Schau Dir mal unser Video an.

©  www.praenatalmedizin-altona.de

©  www.praenatalmedizin-altona.de

Wichtig für Dich: So wird der voraussichtliche Geburtstermin berechnet

Wenn Dein Frauenarzt Deine Schwangerschaft eindeutig festgestellt hat, wird er Dir bald den Mutterpass aushändigen. Darin werden alle wichtigen Untersuchungsergebnisse, Besonderheiten und eventuelle Risiken zu Deiner Schwangerschaft, Deiner Gesundheit und der des Kindes eingetragen. So können sich Hebammen und Ärzte, wenn nötig, schnell einen Überblick über Deinen Schwangerschaftsverlauf verschaffen. Für alle werdende Eltern besonders spannend: Auf Seite 6 des Mutterpasses wird der voraussichtliche Geburtstermin Deines Kindes eintragen. Dieser lässt sich anhand einer einfachen Formel bestimmen: erster Tag der letzten Regel + 7 Tage - 3 Monate + 1 Jahr.
Wenn Du in SSW 7 einen Termin bei Deinem Frauenarzt oder Deiner Hebamme hast, kannst Du auch mögliche Beschwerden in der Frühschwangerschaft ansprechen. Viele Frauen klagen jetzt über Übelkeit und Brechreiz. Hilfreich: Eine Tasse Tee im Bett, dazu ein trockener Keks oder ein paar Mandeln bzw. Sonnenblumenkerne kauen, bis es Dir besser geht. Auch Rückenschmerzen und Müdigkeit gehören nun zu den typischen Schwangerschaftssymptomen. Ein wenig Entspannung und Ruhe im Alltag können schon helfen, die Beschwerden zu lindern. Dein Arzt oder Deine Hebamme hat aber sicher weitere hilfreiche Tipps für Dich.

Für den Vater in der 7. Schwangerschaftswoche

Eigentlich ist jetzt nichts mehr wie früher. Um Deiner Frau eine kleine Freude zu machen, hast Du auf dem Weg nach Hause noch schnell ihr Lieblingsessen aus dem Imbiss geholt. Anstatt Dir vor Dankbarkeit um den Hals zu fallen, rennt sie aber auf die Toilette und übergibt sich. Und dann fängt sie auch noch an zu weinen. Der geplante gemeinsame Abend ist dahin, denn Deine Partnerin will jetzt nur noch schlafen. Kopf hoch! Denk einfach daran, die Schwangerschaftshormone haben Deine Liebste jetzt voll im Griff. In wenigen Wochen wird sich alles wieder normalisiert haben. Am besten, Du suchst Dir einen guten Freund, der bereits Vater ist und diese Situation kennt. Denn sei Dir sicher, Du bist nicht alleine. Vielen werdenden Papas geht es genauso wie Dir.

Hinweis zu Größe und Gewicht
Mit fortschreitender Schwangerschaft entwickeln sich Babys immer individueller. Daher sind die Größen- und Gewichtsangaben in diesem Schwangerschaftskalender Durchschnittswerte. Dein Kind ist ein bisschen kleiner oder größer und auch sein Gewicht entspricht nicht den durchschnittlichen Werten? Kein Grund zur Sorge. Dein Frauenarzt wird die Entwicklung Deines Babys während der Schwangerschaft genau beobachten.

Mehr zum Thema: 
SSW 7
Du bist schwanger? Herzlichen Glückwunsch!
Hier geht es in unser Forum