Wochenbett-Kalender
Heute ist der 34. Tag mit Baby!

Heute ist der 34. Tag mit Baby!
© Kieferpix Thinkstock
Inhalt: 
So geht's mir jetzt: Was alles anders ist im neuen LebenVideo: Greifling selber machenMein Baby: Babykurse - ab wann?Mein Liebster: Allein zu HausMein Körper: StreifenWochenbett-FAQ

So geht's mir jetzt: Was alles anders ist im neuen Leben

Was ist anders, seit das Baby da ist? ALLES, werden Sie sagen. Die Tage, die Nächte, die Liebe, die Erschöpfung, der ganze Alltag. Und so wenig Zeit zum Verschnaufen!
Was ist bei Euch anders, seid Ihr Eltern seit? Das haben wir unsere ELTERN online die Mamas und Papas in der Redaktion gefragt. Was sie geantwortet haben? Können Sie gleich selbst lesen, in unserer Umfrage "Seitdem wir Eltern sind ...". Viel Spaß!

Video: Greifling selber machen

Mein Baby: Babykurse - ab wann?

Die ersten Wochen sind die Zeit des Ankommens und Kennenlernens. Also immer mit der Ruhe! Sie haben noch genug Zeit, Ihr Baby zu fördern. Allerdings muss man sich für begehrte Kurse wie zum Beispiel PEKiP oft schon früh anmelden, um einen Platz zu bekommen.
Es gibt für Babys unzählig viele Kursangboten von Babymassage über Babyschwimmen bis zu Musik für Babys. Entscheiden Sie sich auf jeden Fall nur für etwas, dass auch Ihnen Spaß macht! Wenn Wasser nicht Ihr Ding ist, haben Sie sicher keine Freude daran, einmal in der Woche mit zehn Müttern und zehn Babys im Pool zu stehen und Ihr Baby zu "Alle meine Entchen ..." durchs Wasser zu schwingen. Es gibt genug Alternativen.
Gemeinsam haben alle Kurse, dass Sie Ihrem Kind neue Anregungen geben und dass Sie Kontakt zu Müttern mit gleichaltrigen Kindern bekommen. Oft ergeben sich in diesen Kursen Freundschaften, die lange halten. Die beliebtesten Baby-Kurse stellen wir Ihnen hier vor: Viel Spaß für Babys und Eltern

Mein Liebster: Allein zu Haus

Stillen ist kein Grund, 24 Stunden am Tag beim Baby zu bleiben. Wenn Ihnen danach ist, können Sie sich ruhig einen Nachmittag allein in der Stadt oder einen schönen Abend mit Ihren Freundinnen gönnen. Einfach vorher Milch abpumpen - und schon kann's losgehen. Das Zusatz-Plus: Papa und Baby müssen und dürfen allein miteinander klarkommen, was die beiden einander noch näher bringt. Wenn Sie trotzdem unruhig sind: Sie sind nur ein paar Stunden unterwegs ...
Sie haben noch nie Milch abgepumpt? Keine Sorge, das ist keine Zauberkunst. Hier erklären wir Ihnen, wie es geht, und was Sie zum Abpumpen von Muttermilch benötigen.

Mein Körper: Streifen

Sehnen Sie sich nach dem glatten Bauch, den sie vor der Schwangerschaft hatten? Geben Sie Ihrem Körper etwas mehr Zeit! Sobald Sie sich an die neue Situation mit Ihrem Baby gewöhnt haben - das Stillen und die unterbrochenen Nächte mehr zur Routine geworden sind - werden Sie etwas mehr Zeit finden, Ihre Bauchmuskeln gezielt zu trainieren.
Außerdem arbeitet die Zeit für Sie: Das Gewebe zieht sich allmählich zusammen, die gedehnte Haut wird glatter. Sie würden den Prozess gerne ein wenig beschleunigen? Vielleicht helfen diese Tipps: Pflege für Bauch, Busen, Po

Wochenbett-FAQ

Von B wie Baby Blues über H wie Hexenmilch bis W wie Wochenfluss - in unserem Wochenbett-Glossar erklären wir Ihnen alles, was in der ersten Zeit mit Baby wichtig ist.
Zum Wochenbett-Glossar

Mehr zum Thema: 
Frau plaudert
© Thinkstock, Wavebreakmedia Ltd

Frau plaudert

Mit-Mütter gesucht? Dann schauen Sie doch mal im Plauder-Forum vorbei!

ELTERN Aboabbinder